LEISTUNGEN
 
STARTSEITE > ZERTIFIZIEREN > HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
Zertifizieren
Steinbeis-Hochschule Institut für Business Excellence
 

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Personalzertifizierung "... certified by Steinbeis University©"

 

Sie entscheiden sich für ein angebotenes Thema, für Six Sigma, Lean Management, Qualitätsmanagement, Energiemanagement, General Management oder Wissensmanagement (zur Übersicht). Innerhalb jedes Themas gibt es offene oder integrierte Zertifikatsprüfungen in den Qualifizierungsstufen Green Belt, Black Belt oder Master Black Belt. In den Stufen haben Sie weitere Möglichkeiten zu einem Abschluss, zum Beispiel Qualitätsassistent, Assessor oder Auditor. Dann legen Sie die Anzahl der MasterStars© fest, die Sie erreichen wollen. Jetzt wählen Sie aus und los geht es!

Ja! Führende Unternehmen arbeiten schon mit unserem Institut der Hochschule zusammen. Machen Sie es genauso. Wir erarbeiten mit Ihnen das Curriculum und übernehmen die Zertifikatsprüfungen. Basis ist die gemeinsame Prüfungs- und Zertifizierungsordnung und der gemeinsame Prüfungsausschuss. Wir empfehlen für die Organisation und Durchführung der Weiterbildungsmaßnahme die TQU AKADEMIE.

Für ein Hochschulzertifikat des IfBE der Steinbeis-Hochschule Berlin, z.B. für den Green Belt (one star), müssen Sie die schriftliche Zertifikatsprüfungen entsprechend der Prüfungsordnungen bestehen. Wie und woher Sie Ihr Wissen haben, ist dabei nicht relevant. Allerdings muss die Erfolgswahrscheinlichkeit, die Prüfungen zu bestehen, von Ihnen durch Ausbildung oder praktische Erfahrungen selbst eingeschätzt werden.

Nein, Zertifizierung und Weiterbildung sind bei uns voneinander getrennt. Wir führen im Institut IfBE keine Weiterbildungsmaßnahmen als Voraussetzung für eine Zertifizierung durch. Unabhängig davon, wo und wie Sie Ihr Wissen erworben haben, können Sie Ihre Zertifikatsprüfung direkt beim IfBE der Steinbeis-Hochschule ablegen. Hinweis: Die Institute der Steinbeis-Hochschule bieten eine Reihe von eigenen  Zertifikatslehrgängen an, auf die wir Sie gerne verweisen.

Ja, das geht. Sie können jederzeit und in jeder Stufe in die schriftliche Prüfung (one star) einsteigen. In Selbstverantwortung prüfen Sie Ihre Voraussetzungen selbst. Unsere Übungsfragebogen können Ihnen dabei hilfreich sein.

Sie müssen die schriftliche Black Belt Zertifikatsprüfung des IfBE der Steinbeis-Hochschule bestehen und innerhalb eines Jahres eine schriftliche Ausarbeitung (Transferarbeit TA) zu einem von Ihnen durchgeführten Projekt zusammen mit einer schriftliche Bestätigung (Bestätigung) einer dritten Person einreichen. Werden Bericht und Bestätigung vom Prüfungsausschuss des IfBE positiv bewertet, erhalten Sie Ihr "two stars" Zertifikat.

Sie haben zwei Möglichkeiten: Master Black Belt mit und ohne fachliche Zuordnung. Sie müssen die schriftliche Prüfung zum Master Black Belt (Transformation) bestanden haben (one star). Bei fachlicher Zuordnung müssen Sie das Wissen des zugehörenden Black Belts in der schriftlichen Prüfung nachweisen. Damit können Sie schnell ein Zertifikat "Master Black Belt certified by Steinbeis University" (one star) erreichen. Für "two stars" müssen Sie zusätzlich eine mündliche Prüfung bestehen und eine schriftliche Ausarbeitung (Transferarbeit TA) einreichen.

Entsprechend der Rahmenprüfungsordnung des IfBE der Steinbeis-Hochschule kann eine nicht bestandene Prüfung kostenpflichtig wiederholt werden. Im Härtefall kann der IfBE Prüfungsausschuss einer zweiten Wiederholung zustimmen.

Unsere Zertifikatsinhaber des IfBE der Steinbeis-Hochschule sind berechtigt den erworbenen Titel, z.B. "Black Belt certified by Steinbeis University", unbeschränkt zu verwenden, z. B. auf der Visitenkarte oder bei einer Bewerbung.

Zu jedem IfBE Hochschulzertifikat gibt es einen Prüfungsausschuss, der mit entsprechenden Fachleuten besetzt ist. Eine nicht bestandene Prüfung wird im Zweifel von einem Zweitkorrektor geprüft. Über das Gesamtergebnis entscheidet dann der IfBE Prüfungsausschuss.

Die Anforderungen an einen Projektbericht, z.B. für two MasterStars Zertifikate, entsprechen denen an eine Transferarbeit TA der Steinbeis-Hochschule (Umfang etwa 20 Seiten). Dem Projektbericht muss ein Gutachten/Bestätigung einer dritten Person beiliegen, in dem die Angaben im Bericht bestätigt werden.

Die Bachelor- und Masterstudiengänge haben das Gesamtstudium in so genannte Credit Points eingeteilt, die man erreichen muss, um zum Abschluss zu kommen. Sollten Sie sich zu einem postgraduellen Studium entschließen, können unsere IfBE Hochschulzertifikate in den einschlägigen Studiengängen der Steinbeis-Hochschule entsprechend berücksichtigt werden. Die Entscheidung darüber liegt dann bei der Hochschulleitung.

Die geschützten "MasterStars©" auf den IfBE Hochschulzertifikaten bieten dem Zertifikatsinhaber die Möglichkeit seine eigenen Zertifikate über die berufliche Praxis aufzuwerten und sich so von anderen zu unterscheiden. Das kann innerhalb eines Unternehmens interessant und wichtig sein (z. B. bei der Zielvereinbarung), spätestens aber bei der nächsten Bewerbung oder beim nächsten Kundengespräch zeigen sich die Vorteile. 

Nur wenige Menschen, die Aufgaben und Verantwortung im Qualitätsmanagement übernehmen, brauchen tatsächlich ein akkreditiertes Zertifikat, um ihre Kompetenz wirkungsvoll darzustellen. Hochschulzertifikate sind für Menschen aus der Praxis, die ihr Wissen und Können auf hohem Niveau bestätigen lassen wollen, ohne in ein aufwändiges regelmäßiges und kostenintensives Nachweisverfahren einsteigen zu müssen.

Unsere Hochschulzertifikate werden einmal ausgestellt und sind dann unbeschränkt gültig. Durch das geschützte "MasterStars©" Angebot des Instituts der Hochschule können Sie Ihre Zertifikate weiterentwickeln, aufwerten und aktualisieren (upgrade).

Sie können anhand der MasterStars© Kriterien nachprüfen, wie viele Sterne Sie erreichen, bzw. was Sie noch tun müssen, um die gewünschte Sternenzahl zu erreichen. Dann stellen Sie einen Antrag an die das IfbE der Hochschule und reichen die verlangten Nachweise ein. Der IfBE Prüfungsausschuss prüft dies und erteilt bei positivem Ausgang das neue Zertifikat.

Zeit und Ort der IfBE Zertifikatsprüfungen können individuell abgestimmt werden. Bevorzugte Prüfungsorte sind Ulm, Winterthur (Schweiz), Stuttgart oder Berlin. Gegen Spesenersatz kommen wir zu Ihnen oder in Ihr Unternehmen, wenn Sie das wünschen.

Durch internationale Abstimmung und intensive Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen, die zum Beispiel unsere Zertifikate für ihre interne Ausbildung einsetzen, passen wir unsere Zertifikatsprüfungen einem angemessenen, aktuellen und anerkannten Leistungsstandard an.

Der TQU VERLAG bietet zu den schriftlichen IfBE Zertifikatsprüfungen vom Prüfungsausschuss freigegebene Übungsfragebogen an, anhand derer Sie sich sehr gut und zielführend vorbereiten können. Stellen Sie dabei fest, dass Sie noch erhebliche Lücken haben, die Sie im Selbststudium nicht füllen können, empfehlen wir zuerst eine einschlägige Weiterbildung im Thema abzuschließen, zum Beispiel in der TQU AKADEMIE.

 
NACH OBEN
Die TQU GROUP verwendet Cookies im Rahmen der DatenschutzbestimmungenHinweis ausblenden