LEISTUNGEN
 
STARTSEITE > WEITERBILDEN
Weiterbilden
 

 
Supply Chain Management Zurück

 
 
 

Supply Chain Assessment
Um die Effizienz der Leistungserbringung zu steigern, nutzen viele Unternehmen und Organisationen heute Value Stream Mapping oder Wertstrommanagement. Sie stoßen an Grenzen der Organisation und müssen, um zusätzliche Potenziale zu heben, Lieferanten und Kunden mit einbeziehen und die gesamt Supply Chain betrachten. Hier braucht es einen strukturierten und systematischen Ansatz.

 

Supply Chain Management Grundlagen
Supply Chain Management Grundlagen

Häufig wird Supply Chain Management in Unternehmen fälschlicherweise als Einkauf mal als Logistik und ein andermal als Operations bezeichnet.
Doch was bedeutet effektives Supply Chain Management in einem dynamischen Marktumfeld?
Welche Aufgaben hat das Supply Chain Management?
Und wie trägt ein strategisch und operativ hocheffizientes Supply Chain Management dazu bei Unternehmenserfolge mit zu gestalten, sowie diese langfristig zu sichern und dadurch die eigene Marktposition zu stärken?

Weitere Informationen rund um das Seminar finden Sie auf unserer Themen-Informationsseite


Artikel:
Warum sollte man ein Supply Chain Seminar besuchen?
Was ist Supply Chain Management

 

Supply Chain Management: Einkauf
Welche einkaufsspezifischen Themenblöcke muss ein effektives Supply Chain Management in einem regionalen oder globalen Marktumfeld wahrnehmen? Was ist ein strategischer Einkauf und wie baut man eine aussagekräftige, nachhaltige und vor allem wirksame Warengruppenstrategie auf? Und wie trägt ein strategisch und operativ hocheffizientes Einkaufsmanagement dazu bei, das Marktwissen zu nutzen, Lieferanten für sich zu gewinnen, wirkliche Partnerschaften aufzubauen, Unternehmenserfolge mit zu gestalten, langfristig zu sichern und dadurch die eigene Marktposition zu stärken?

 

Supply Chain Management: Lieferantenmanagement
Die Qualität der beschafften Produkte und Dienstleistungen ist, neben den Kosten und der pünktlichen Lieferung, ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. Durch eine permanente Steigerung von Outsourcing-Aktivitäten und die Einbindung von Lieferanten in die Entwicklung, ist es für ein effektives Supply Chain Management unerlässlich, direkte Verantwortung für die Lieferanten zu übernehmen. Hierbei findet Lieferantenmanagement auf drei Ebenen statt: (1) wie gestaltet der Einkauf die operative Lieferfähigkeit nach Qualität, Zeitplan und Kosten, (2) wie werden die Lieferanten segmentiert, um typgenaue Entwicklungsstrategien zu definieren und final (3) welche Lieferanten braucht ein Unternehmen überhaupt im Pool?

 

Supply Chain Management: Logistik
Welche logistischen Überlegungen und Maßnahmen muss ein effektives Supply Chain Management in einem regionalen oder globalen Beschaffungs- oder Distributionsumfeld wahrnehmen? Wie werden die Logistiksysteme eines Unternehmens organisiert, ohne die eigenen Bestände zu belasten? Wie sichert man im Umfeld zunehmend flexibler gestalteter eigener Kapazitätsgrenzen stets eine hinreichende Produktionsversorgung? Wie schafft man es, trotz aller Volatilität in der eigenen Beschaffung stets den Kunden rechtzeitig zu beliefern?

 

Supply Chain Management: Produktion
Wie muss ein effektives Produktionsmanagement ausgestaltet sein? Wie wird die Produktion sowohl auf die Herausforderungen des Marktes, wie auch auf die Unternehmensstrategie ausgerichtet? Wie erfolgt sowohl eine langfristige-, wie auch eine kurzfristige Planung der Produktion? Welche Wertschöpfungsprozesse von der Produktentwicklung, über die Herstellung, bis zur Instandhaltung sind ausschlaggebend und wie sind diese zu gestalten? Welche weiteren Themen haben einen Einfluss auf die Produktion: Nachhaltigkeit, Qualität, Projekt, Lean, etc. Wie ist eine Produktion zu organisieren und wie seine Leistung zu messen?

 

Supply Chain Management: Strategie und Umsetzung
Wie muss die Beschaffung organisiert sein, um gemeinsam mit den externen Lieferanten einen Wettbewerbsvorteil für das eigene Unternehmen zu generieren. Wie analysieren Sie Ihre Einkaufsorganisation und sind in der Lage diese zu verbessern und zu einem höheren Reifegrad zu transformieren? Was ist ein strategischer Einkauf und wie baut man eine aussagekräftige, nachhaltige und vor allem wirksame Warengruppenstrategie auf? Was ist ein operativer Einkauf und wie optimiert man die Beschaffungsprozesse? Wie müssen die Lieferantenbeziehungen ausgestaltet werden, um wertschöpfend zu sein? Wie definiert sich eine übergreifende Einkaufsstrategie und wie ist der Einkauf zu organisieren? Wie muss ein Einkaufscontrolling aufgebaut sein und welche e-Tools sind sinnvoll?

 

Supply Chain Management: Vertrieb
Wie muss die Marktversorgung effektiv ausgestaltet sein? Wie werden der Vertrieb und die Absatzprognose sowohl auf die Herausforderungen des Marktes, wie auch auf die Unternehmensstrategie ausgerichtet? Wie erfolgt sowohl eine langfristige-, wie auch eine kurzfristige Planung? Welche grundsätzlichen Planungsprinzipien und Prozesse sind notwendig? Welche weiteren Themen haben einen Einfluss auf die Marktversorgung: Nachhaltigkeit, Qualität, Projekt, Lean, etc.

 
NACH OBEN
Die TQU GROUP verwendet Cookies im Rahmen der DatenschutzbestimmungenHinweis ausblenden