LEISTUNGEN
 
STARTSEITE > THEMEN > SIX SIGMA
Six Sigma Was ist Six Sigma
Six Sigma
Six Sigma Methode | Definition | Überblick
 
 

Mit Six Sigma Großes erreichen

- Keine Schwankungen an der Kundenschnittstelle -

✔ Zuverlässige Produkte durch fähige und beherrschte Prozesse erreichen
✔ Robuste und hochwertige Produkte entwickeln
✔ Zusammenhänge und Abhängigkeiten von Merkmalen oder Prozessparametern verstehen

 

Was ist Six Sigma? Six Sigma Definition

Six Sigma ist ein ganzheitliches System, bestehend aus Phasenmodellen, Methoden und Werkzeugen mit dem Ziel: Keine Schwankungen an der Kundenschnittstelle.

Six Sigma ist zahlen- & faktenbasiert.
Sigma ist der griechischer Buchstabe σ und bezeichnet in der Statistik die Standardabweichung der Grundgesamtheit - Maß der Genauigkeit und somit Sicherheit.

„Six Sigma ist die wichtigste Initiative, die General Electric je angeschoben hat.“
Ein Zitat von Jack Welch, ehm. CEO bei General Electric, welcher Six Sigma erstmalig als Strategie zur Organisationsentwicklung erfolgreich einsetzte.

Jetzt eine kostenlose Kurzberatung anfragen!
 
 
 
 
 

Ist Six Sigma das Richtige für Ihre Herausforderung?

 
Six Sigma Herausforderung Schaubild
 
 
 
 
Six Sigma Philosophie
 

Top 3 Herausforderungen | In Projekten gelöst mit Six Sigma

 
 

Qualitätsproblem in der Serienproduktion

Referenzen > Probleme lösen

Ein Anlagenbauer, der aus der Kleinserie und Einzelfertigung kommt, legt zum ersten Mal eine Serienproduktion für ein bestehendes Produkt auf. Die Fertigung im Takt statt in der Manufaktur hat auch Designänderungen am Produkt zur Folge, um die geforderten Outputraten zu erreichen.

Zur Detailseite
 

Reklamationsraten reduzieren

Referenzen > Probleme lösen

Ein Unternehmen im Bereich Konsumgüter im gehobenen Segment kämpft mit zu hohen Reklamationsraten und Feldausfällen. Die wesentlichen Ursache- und Wirkungszusammenhänge sind nicht bekannt und dementsprechend nachhaltige Korrekturen nicht vorhanden.

Zur Detailseite
 

Kompetenzentwicklung mit positiven ROI

Referenzen > Produktqualität verbessern

Ein Unternehmen im Bereich Medizinprodukte ist führend bei innovativen medizinischen Technologien. Die Herausforderung vom Markt – desto kleiner, desto besser – setzten die Produkt- und Prozessentwickler vor immer weiter steigende Herausforderungen. Die wesentlichen Ursache- und Wirkungszusammenhänge sind nicht bekannt und dementsprechend nachhaltige Korrekturen nicht vorhanden.

Zur Detailseite
 
 

Weitere Referenzen & Potentiale von Six Sigma Projekten und der Ausbildung

 

Hier noch eine Orientierungshilfe, was sich mit Six Sigma erreichen lässt. Lassen wir dazu auch hier die Emotionen raus und fokussieren uns auf die Zahlen.

Erfahrungsgemäß steckt in Projekten mit Six Sigma folgendes Potential:

  • Green Belt Projekte enthalten meist ein Optimierungspotenzial von ~ 25.000€
  • Black Belt Projekte enthalten im Schnitt ein Optimierungspotenzial von ~ 100.000€ 

Weitere praktische Beispiele finden Sie in den Erfolgsstorys in unseren Referenzen.

Zu den Referenzen
 
 
 
 
Six Sigma Black Belt Seminar
 

Selbst aktiv werden
Six Sigma Black Belt Ausbildung

Durch die Six Sigma Black Belt Ausbildung sind Sie Experte in der Six Sigma Methodik und können Führungskräfte aktiv bzgl. der Anwendung und Nutzung beraten. Der Return on Invest (RoI) bzw. der Return on Competence (RoC) beläuft sich erfahrungsgemäß auf einen Faktor von größer als fünf.

Six Sigma Ausbildung entdecken
Six Sigma Projekte Beratung
 

Gemeinsam Ihr Projekt meistern
Wir unterstützen Sie

Da jede Herausforderung anders ist, besprechen wir uns am besten persönlich. Kontaktieren Sie uns dazu unverbindlich und kostenfrei für eine erste Besprechung.

  • Tel: +49 731 14660-200
  • Fax: +49 731 14660-202
  • Mail: kontakt@tqu-group.com
Six Sigma Coaching
 

Optimale Unterstützung
Six Sigma Coaching

Durch das Six Sigma Coaching mit Experten in der Six Sigma Methodik werden Herausforderungen nachhaltig gelöst. Sie werden routiniert in der Anwendung einzelner Methoden. Erhöhter Lerneffekt durch Sparringspartner in der Problemlösung.

 
 
 
 
 
Six Sigma Anwenden Branche
 
 
 
 

Das Ziel und die Möglichkeiten von Six Sigma

Das Hauptziel ist es, unter Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette für Prozesse und Produkte die Six Sigma Fähigkeit zu erlangen.

Die Definition der Six Sigma Fähigkeit liegt dabei bei 3,4 ppm Fehlerwahrscheinlichkeit bezogen auf die jeweiligen Kundenspezifikationen und entspricht der Idee einer Null-Fehler-Strategie.

 

Wie kann man Schwankungen an der Kundenschnittstelle verhindern?

  1. Reduzieren der Streuung
    (Fähige Produkte & Prozesse)
  2. Zentrieren der Lage
    (Beherrschte Produkte & Prozesse)
  3. Verringern des Störgrößeneinflusses
    (Robuste Produkte & Prozesse)

Diese beiden Ziele werden in Projekten abwechselnd angegangen und verbessert. Diese Zielsetzungen gelten für Projekte auf allen Organisationsebenen wie auch für den gesamten Produktlebenszyklus.

Six Sigma Ziele
 
 
 
 
 

Wie setze ich mit Six Sigma Projekte um?​

Für die Bearbeitung von Herausforderungen mit Six Sigma benötigt man verschiedene Werkzeuge und eine geeignete Struktur.

Six Sigma Projekte unterteilen sich deshalb in 2 Arten:

  1. Optimierungsprojekte entlang des Phasenmodells DMAIC (Define, Measure, Analyse, Improve und Control)
  2. Entwicklungsprojekte entlang des Phasenmodells DMADV (Define, Measrue, Analyse, Design und Verify)
 

Das Six Sigma Phasenmodell

 
Six Sigma Phasenmodell

Diese 5 Phasen enthalten die genaue Vorgehensweise innerhalb eines Projektes. Dadurch ist der Projektfortschritt und Einteilung optimal machbar und transparent kommunizierbar.

Jede Phase ist in sich abgeschlossen und wird in einem Review mit dem Sponsor bewertet und nach Erreichung der Ergebnisse freigeben​.

Den Phasen sind dabei mehrere teils statistische, grafische oder kreativ Werkzeuge zugeordnet, die genutzt werden.

 
 
 

Six Sigma Lean Management

Six Sigma & Lean Management setzen sich aus unterschiedlichen Vorgehensweisen, Modellen und Werkzeugen zusammen.

Sowohl Six Sigma als auch Lean Management haben sehr viele Vorteile für Unternehmen. Dabei hat jedes Thema seine ganz speziellen Anwendungsgebiete. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass diese beiden Themen für Projekte voneinander abgegrenzt betrachtet werden.

Wann man Six Sigma und wann Lean Management verwenden sollte, ist stets abhängig von der Herausforderung und dem jeweiligen Ziel. Hier ist es nicht immer leicht, das richtige Vorgehen zu erkennen. 

Deshalb ist es notwendig, die Einsatzmöglichkeiten beider Themen zu kennen. Damit können die Potenziale zielgerichtet und vollumfänglich gehoben werden. Ohne das Wissen bzgl. der Möglichkeiten zu kennen, kann es passieren, dass man für Projekte den falschen methodischen Ansatz und die falschen Werkzeuge verwendet.   

Sollten Sie nicht wissen, welches Vorgehen besser zur Lösung für Ihrer Herausforderung geeignet ist, kontaktieren Sie uns gerne. Zudem bieten wir Ihnen für jedes der beiden Themengebiete eine Seminarreihe und aktive Projektunterstützung an. 

 
NACH OBEN
Die TQU GROUP verwendet Cookies im Rahmen der DatenschutzbestimmungenHinweis ausblenden